Schlagwort: Ortsentwicklung

Gewerbegebiet im Aubachtal vom Tisch

Am vergangenen Dienstag wurden in der Gemeinderatssitzung die lang erwarteten Ergebnisse des Fachbehördengesprächs vorgestellt, in dem sieben mögliche Gewerbegebietsstandorte auf ihre Eignung untersucht wurden. 1. Gut Delling Die wichtigste Nachricht vorweg: Das Vorhaben eines neuen Groß-Gewerbegebiets bei Gut Delling ist endgültig vom Tisch. Gut Delling ist für die Ansiedlung von Gewerbe, aber auch für jede…
Weiterlesen

Faktencheck zum Thema Flächenverbrauch

Christine Setzwein schreibt am 28.2.2020 in der Süddeutschen Zeitung: Mit Zahlen kennt sich Johanna Senft aus. Mit Daten auch. Und sie will den Dingen auf den Grund gehen. Darum möchte sie die Behauptung der Grünen in deren Wahlprogramm, in Seefeld liege der Flächenverbrauch jährlich bei neun Hektar, auch nicht so stehen lassen. Sie schaut sich…
Weiterlesen

Mehr Gewerbe, mehr Verkehr, mehr Wohnungen?

Wie wir Seefeld gemeinsam in eine nachhaltige Zukunft führen können Wir in Seefeld sind Teil der Veränderung, die weltweit zu spüren ist. Wollen wir unseren Ort zukunftsfähig entwickeln, kann das nur unter Maßgabe der Nachhaltigkeit in all ihren Aspekten geschehen. Wir müssen deshalb unsere Haltung ändern und anders wirtschaften. Ein starker und umsichtiger neuer Bürgermeister…
Weiterlesen

Münchner Grüne gegen Gewerbe auf Gut Delling

In der letzten Gemeinderatssitzung am 14.1.2020 wurde ein Scoping-Verfahren für ein neues Gewerbegebiet im Seefelder Gemeindegebiet beschlossen. Das Gebiet südlich von Gut Delling zwischen Eichenallee und Aubach wurde dabei explizit mit einbezogen. Eine große Rolle für die Bebaubarkeit spielt die Haltung der Stadt München als Eigentümerin der Fläche. In der Gemeinderatssitzung wurde behauptet, dass die…
Weiterlesen

Nur eine Idee

Gut Delling: Kommunalreferat München liegt keine Anfrage vor Christine Setzwein, Süddeutsche Zeitung, 19.1.2020: Auf Anfrage der SZ äußert sich das Kommunalreferat in der Landeshauptstadt so: „Die am Gut Delling ansässige Firma hat angeblich eine landwirtschaftliche Fläche am Gut Delling als mögliche Gewerbefläche ins Spiel gebracht. Die Stadtgüter München und das Kommunalreferat wurden im Vorfeld darüber…
Weiterlesen

BI unterstützt Petition gegen Gewerbegebiet im Aubachtal

Am Wochenende hat die BUND Naturschutz Ortsgruppe Seefeld eine Online-Petition zum Thema „Kein Gewerbegebiet im Aubachtal an der Eichenallee“ gestartet. Die Bürgerinitiative Eichenallee hatte das Vorhaben bereits mehrfach kritisiert (am 7.11.2019, 10.11.2019, 20.11.2019, 13.11.2019). Wir stellen uns daher voll hinter diese Petition und unterstützen sie ausdrücklich. Denn bereits in der morgigen Gemeinderatssitzung am 14. Januar…
Weiterlesen

Ortsentwicklung Seefeld: Gewerbegebiet Aubachtal zunächst vertagt

Peter Schiebel in Bürger mit vielen Wünschen: 596 Anregungen zur Ortsentwicklung in Seefeld, Starnberger Merkur, 11.12.2019: 596 Wünsche, Anregungen und Vorschläge aus Reihen der Bürgerschaft, eine mehr als 65 Seiten dicke Präsentation, dazu ein anderthalbstündiger Vortrag des Experten: Der Ortsentwicklungsprozess in Seefeld ist schon jetzt ein Mammutwerk. Stadtplaner Oliver Prells vom Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München…
Weiterlesen

Gewerbe im Aubachtal: Intakte Natur

Leserbrief in der Süddeutschen Zeitung zum Artikel „Gum prescht vor“ in der SZ vom 14.11.2019: Seefeld ist eine wunderschöne Gemeinde mit Natur- und Kulturschätzen und einer vorbildlichen Infrastruktur. Das weiß die alteingesessene Bürgerschaft. Auch die Menschen, die die Gemeinde zu ihrem Wohn- oder Arbeitsort wählen oder an heißen Tagen nur zum Baden und zum Entspannen…
Weiterlesen

Gutachten für neues Gewerbegebiet im Aubachtal?

Der Schlagabtausch zur Idee eines Gewerbegebiets im Aubachtal geht weiter. Die Süddeutsche Zeitung berichtete am 14.11.2019 über den Vorschlag, ein naturschutzfachliches Gutachten für den Standort in Auftrag zu geben, wie in der Gemeinderatssitzung am 12.11.2019 unter dem Tagesordnungspunkt „Sonstiges“ eingebracht. Martin Dameris (SPD) fand Gums Vorpreschen „unmöglich“, auch wenn die Idee von einem „intelligenten Unternehmer“…
Weiterlesen

Bürger entscheiden, was wichtiger ist

Leserbrief im Starnberger Merkur zu „Gewerbeträume im Aubachtal“: Irgendwie erinnert mich Detlef Schneider an Goethes Faust. Ein gewaltiger Schaffensdrang, geschlagen mit einer Blindheit für die Konsequenzen. Es ehrt ihn, dass er seine Idee von einem Gewerbegebiet in Delling offen und ehrlich zur Diskussion stellt. Und dass es ihm anscheinend nicht um private wirtschaftliche Interessen geht.…
Weiterlesen

Ein Industriegebiet im Aubachtal: Wollen wir das?

In der Hechendorfer Bürgerversammlung vor zwei Wochen stellte TQ Systems-Geschäftsführer Detlef Schneider seine Idee für ein großflächiges Gewerbegebiet im Aubachtal bei Gut Delling vor. Wir befürworten eine maßvolle Förderung der Gewerbeansiedlung, die zu den natürlichen und sozialen Proportionen Seefelds passt. Eine Gewerbeansiedlung im Landschaftsschutzgebiet bei Gut Delling lehnen wir ab. Die Idee widerspricht mit der…
Weiterlesen

Grundstückskauf am Jahnweg: War das ein guter Deal für die Gemeinde?

Jahnweg

Am Dienstag in der Gemeinderatssitzung haben Simon Plass und Ortwin Gentz von der Initiative einige Bürgerfragen zum Kauf des 20.000 qm Grundstücks am Jahnweg gestellt. Dabei konnten wir Folgendes herausfinden: Der Kaufvertrag ist laut Herrn Bürgermeister Gum bereits rechtswirksam, der Zustimmungsvorbehalt des Gemeinderats ist bereits abgelaufen. Unsere Frage nach der genauen Lage des Grundstücks wurde…
Weiterlesen

„Die Sache ist nicht dringlich“: Keine Diskussion über Grundstückskauf

Jahnweg

Peter Schiebel, Starnberger Merkur, 7.4.2019: Seefelds Grüne sind mit ihrem Vorstoß gescheitert, den Grundstückskauf der Gemeinde in Oberalting am Dienstag öffentlich zu diskutieren. Bürgermeister Wolfram Gum hat den Antrag nicht auf die Tagesordnung der Gemeinderatssitzung genommen. Man kann verschiedener Meinung sein, ob die Fläche im Aubachtal sinnvoll ist für eine Gewerbe-Bebauung oder nicht. Aber eine…
Weiterlesen

Geheimsitzung: Neues Gewerbegebiet am Jahnweg?

Jahnweg

In der Gemeinderatssitzung am Dienstag dieser Woche wurde in geheimer Sitzung der Ankauf eines 20.000 Quadratmeter-Grundstücks am Jahnweg beschlossen. Es handelt sich um einen derzeitigen Pferdehof hinter dem gemeindlichen Bauhof und gegenüber den Tennisplätzen. Mit dem Grundstück soll die Bebauung am Jahnweg erweitert werden Richtung Außenbereich im Aubachtal. Pferdehof am Jahnweg (rot schraffiert: FFH-Gebiet, grün…
Weiterlesen

Bürger sollen mitreden – aber wieviel?

Seefeld will die Ortsentwicklung steuern, ist sich jedoch uneins über die Modalitäten Christine Setzwein, Süddeutsche Zeitung, 26.7.2018: Ortsentwicklung ist ja eine schöne Sache, wenn da nicht die Bürgerbeteiligung wäre. Was Städteplanerin Vera Winzinger den Seefelder Gemeinderäten in der jüngsten Sitzung vorschlug, traf jedenfalls nicht jedermanns Geschmack. In einer Klausurtagung Ende April hatten sich Bürgermeister, Gemeinderäte…
Weiterlesen

Mehr Bürgerbeteiligung

Seefelds Gemeinderäte gehen in Klausur und diskutieren über die Zukunft ihrer Kommune Christine Setzwein, Süddeutsche Zeitung, 23.3.2018: 17 von 20 Gemeinderäten, der Bürgermeister und drei Verwaltungsangestellte hatten sich Ende April auf den Weg nach Thierhaupten gemacht, um an zwei Tagen in aller Ruhe an der Zukunft von Seefeld zu arbeiten. Dabei war die Begeisterung für…
Weiterlesen

Vier Bausteine für Seefelds Zukunft

Christine Setzwein, Süddeutsche Zeitung, 10.1.2018: Die Entwicklung der Gemeinde Seefeld in den vergangenen Jahrzehnten ist geprägt von Einzelentscheidungen, nicht vom großen Ganzen. Möglichst viele Bauwünsche erfüllen, das war stets das Credo des Gemeinderats. Weg vom Flickenteppich hin zu einer echten Planung, das wollen die Seefelder jetzt zumindest ausprobieren. Wie bereits in früheren Kommentaren geschrieben, begrüßen…
Weiterlesen

Ortsplanung Seefeld: Edler Schweiß und Hirnschmalz

Leserbrief in der Süddeutschen Zeitung, 9.11.2017 Zu den Beiträgen „Immer diese Einzelfälle“ vom 3. November und „Gut geplant“ vom 26. Oktober: Das war ein Thema im Seefelder Gemeinderat, an dem sich Bürgermeister Wolfram Gum als der wetterfeste Profi aus dem kommunalpolitischen Windkanal von 27 Jahren Praxis erweisen konnte, der verstand, was die Stunde geschlagen hat.…
Weiterlesen

Immer diese Einzelfälle

In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde über den Vorschlag diskutiert, ein Ortsentwicklungskonzept für Seefeld zu erstellen. Christine Setzwein, Süddeutsche Zeitung, 2.11.2017: Seefeld hatte mit all dem bisher nichts am Hut. „Ich habe mich immer gegen ein Ortsentwicklungskonzept gewehrt“, sagte Bürgermeister Wolfram Gum jüngst in der Gemeinderatssitzung. Und er ist immerhin seit 27 Jahren im Amt. Aber…
Weiterlesen