„Die Sache ist nicht dringlich“: Keine Diskussion über Grundstückskauf

Peter Schiebel, Starnberger Merkur, 7.4.2019:

Seefelds Grüne sind mit ihrem Vorstoß gescheitert, den Grundstückskauf der Gemeinde in Oberalting am Dienstag öffentlich zu diskutieren. Bürgermeister Wolfram Gum hat den Antrag nicht auf die Tagesordnung der Gemeinderatssitzung genommen.

Man kann verschiedener Meinung sein, ob die Fläche im Aubachtal sinnvoll ist für eine Gewerbe-Bebauung oder nicht. Aber eine breite, öffentliche Diskussion darüber zu verhindern, ist nicht in Ordnung – zumal es um eine millionenschwere Entscheidung geht bei gleichzeitiger Ebbe im kommunalen Geldbeutel. In der morgigen Sitzung steht die Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen des zu erstellenden Ortsentwicklungskonzepts auf dem Programm. Merkt denn Herr Gum nicht, dass hier ein Widerspruch vorliegt? Bürger beim Ortsentwicklungskonzept mitdiskutieren lassen ja, aber wenn’s um echte Entscheidungen geht, dann lieber alles hinter verschlossenen Türen!? Es wird Zeit für einen Gemeinderat, der der jetzigen Hinterzimmer-Politik ein Ende bereitet. Gut, dass im nächsten Jahr gewählt wird.