Klinik Seefeld: Bürgermeister Wolfram Gum mahnt Zusammenhalt an

Kreisbote Starnberg, 12.7.2017:

Kritik gab es bezüglich des Vorstoßes der neu gegründeten Bürgerinitiative Eichenallee und deren Bemühungen, einen Bürgerentscheid zu initiieren. „Ein Bürgerentscheid zum jetzigen Zeitpunkt macht keinen Sinn. Es werden nur Ängste geschürt und viele Gerüchte in Umlauf gesetzt“, erklärte der Rathauschef.

Der Vorwurf, wir würden die Klinik aufs Spiel setzen, ist unberechtigt und wohl eher ein verzweifelter Versuch, das Bürgerbegehren zu diskreditieren. Wir setzen uns mit Nachdruck für den Erhalt der Klinik an der Ortsmitte ein und glauben nicht an die Mär, der Standort sei nicht geeignet. Selbst Landrat Roth meinte im Mai zum Standort Ortsmitte: „Von der Substanz und der Fläche her ist das dort ausreichend“.

Eindringlich appellierte [Gum] an die Vernunft der Initiative, Ruhe zu bewahren und erst einmal das Gutachten im Herbst abzuwarten.

„Ruhe bewahren“ wäre falsch, da sonst mit der Herausnahme aus dem Grünzug Fakten geschaffen werden, die praktisch nicht mehr revidiert werden könnten. Das sehen auch mehr als 10% der Bürger so und haben das Bürgerbegehren unterschrieben.